Modernisierung, Instandsetzung und Umbau Büro- und Geschäftshaus

Büropark Mollstraße 1, Berlin-Mitte

LP 1-3, Teil LP 5, Bemusterung von Materialien, Qualitätssicherung, Bauherrenvertretung

Entkernung und komplette Sanierung/Modernisierung des ehemaligen, 1970 gebauten Gebäudes für die DDR Nachrichtenagentur ADN in ein modernes Bürogebäude. Die Anlage besteht aus zwei Gebäudeteilen: einem 10-geschossigen Hochhaus und einem 3-geschossigen Flachbau. Die Fassadengestaltung der ehemaligen Hochhausfassade aus Waschbeton und der 70-iger Jahre Beton-„Waffel“-Fassade des Flachbaus wurde bewusst minimalistisch umgeplant, damit die Strukturen der Fassaden für sich wirken. Neue durchgehende, unregelmäßig aufgeteilte Fensterbänder bringen mehr Licht in die Räume und gestalten die Fassade attraktiver. Bei Nacht leuchtet das Gebäude über eine indirekte innenliegende Beleuchtung hinter den Fensterbändern. Durch umfangreiche Umbaumaßnahmen im Innenbereich des Flachbaus (großflächige Oberlichter, Freilegung von Stahlträgern etc.) konnten die vormals kaum nutzbaren, schlecht belichteten Flächen in spektakuläre Räume mit Tageslicht und beeindruckenden Raumhöhen und Raumvolumen umgewandelt werden. Freistehende gläsernde Besprechungsboxen gliedern die großen Flächen. Sowohl im Flachbau als auch in den Hochhausetagen wurden die ehemals verkleideten oder verputzen Betonkonstruktionen freigelegt und gesandstrahlt. Sichtbare Haustechnik, Heraklithplatten zur Akustikverbesserung und ein schlichter Gummiboden werden durch minimalistische Farbgebung schwarzer und weißer Flächen ergänzt. Einzelne Farbtupfer finden sich im türkisfarbenen Teppichboden einiger Besprechungsräume.

Lage:   unmittelbare Nähe zum Alexanderplatz und gegenüber dem Soho House

Nutzfläche: ca. 17.000 qm

Generalunternehmer: Hagenauer GmbH

Mieterausbau und Möblierung:
de Winder Architekten

Bauzeit: August 2012 – Juli 2013

Veröffentlichung: BauNetz 11.12.2013

Das Projekt war Teil der Ausstellung
da! 2015
der Architektenkammer vom 21.03.2015 bis 18.04.2015 in Stilwerk, Kantstraße 17, 10623 Berlin